IchbinkeinVirus.jpeg
Young Girl

Hakyung Kang

Unsichtbarkeit des Rassismus gegen Asiat*innen

Hakyung Kang

Wenn ich auf der Straße oder an einem öffentlichen Ort bin, nehme ich komische Blicke wahr, die lange auf mich gerichtet sind, obwohl ich schon seit drei Jahren in Deutschland lebe. Egal wie oft ich diese Blicke bemerke, kann ich mich nicht daran gewöhnen und es macht mich immer nervös. Auf der einen Seite empört mi­ch diese Erfahrung, aber auf der anderen Seite kann ich dadurch erkennen, dass mein Sein, also das Sein von asiatisch gelesenen Menschen hier noch neu ist.

Dabei habe ich gedacht, dass die Medien den entscheidenden Einfluss auf die Darstellungen oder Repräsentationen der asiatischen Menschen haben. Wenn Leute s-i­ch bisher noch nicht mit Asiat*innen unterhalten oder sie getroffen haben, kann das Image über Asiat*innen, die durch Medien vermittelt werden, einen starken Einfluss auf sie haben. Darüber hinaus habe ich durch verschiedene persönli­c­he Erfahrungen in Deutschland erkannt, dass man die über die Medien erhaltenen Informationen schnell verinnerlicht.